Documenta fifteen eröffnet

Das Fröhliche der Pressekonferenz und des Previews, das Inspirierende des Kollektivgedankens, die Aufforderung: Hanging out, telling stories – der Sommer ist ein Documenta-Sommer, auf den wir uns freuen können. Ein Schreib-Sommer ist er auf jeden Fall für die 100 Menschen, die mitwirken am kollektiven Documenta-Tagebuch, das seit dem 18. Juni Tag für Tag um einen Eintrag wächst. Menschen zwischen acht und neunzig Jahren aus der Region Kassel und anderen deutschen Landen, aus dem europäischen Ausland und sogar aus Übersee werden im virtuellen Raum zum Schreibkollektiv. Das Tagebuch wächst HIER.